Die Oberlausitzer sind die hilfsbereiteren Menschen 5

Wie ich mein Handy verlor, als ich mich gegen ein Rudel Wölfe rüstete, wie ich dadurch Teil einer verrückten Schnitzeljagd wurde und was ich dabei über die Oberlausitz lernte.  Letzten Sommer machte ich einen Ausflug in die Oberlausitz, um meiner etwas fad gewordenen Berliner Corona-Homeoffice-Realität zu entkommen und ein wenig Landluft zu schnuppern. Görlitz schien […]

MEHR
Landkind (Keep the wild in you) 0

Sehen, was zu sehen ist. Fühlen, was zu fühlen ist. Wissen, was unbekannt bleiben muss. Jenseits von der Stadt und auch weit weg vom Dorf wuchs ich als Testvariante der „Typenreihe Kasper Hauser“ auf. Ein riesiges Reich war es immerhin, über das ich gebieten durfte. Als der Enkel der wandelnden Aphorismensammlung Paul Liebscht war ich […]

MEHR
Ein warmer Tag im Garten (mit Maschinengewehr) 1

Ich lauschte heute einer ganz besonderen Kulisse. Um mich herum Vogelzwitschern, Bienensummen, Hummelgebrumm. Eine Katze streift durchs Gras. Es riecht fantastisch nach Flieder- und Apfelblüten. Und gar nicht weit weg davon mischen sich Hubschrauber- und Maschinengewehrgeräusche ins Geschehen. Zeugnis des wahnsinnigen, aus der Natur gefallenen Menschen, der sich im Krieg übt. Im Krieg gegen sich […]

MEHR
Stroh zu Gold im Lassaner Winkel 0

Klein Jasedow im Lassaner Winkel am Peenestrom kurz unter Usedom war nicht traumhaft schön. Als die Gemeinschaft mit und um Johannes Heimrath 1997 hierher kam, waren da sieben unbewohnte ruinöse Häuser, neben fünf grauen, bewohnten Häusern, neben Schuppen voller leerer Schnaps- und Bierflaschen, neben alten LPG Gebäuden inmitten von durch industrielle Landwirtschaft zerstörten Großflächen. Ein […]

MEHR
Wie ist es mit 12 Jahren in Klein Priebus? 0

Hallo, ich heiße Celine, bin 12 Jahre alt und die Nachbarin von Jan und Arielle. Ich wohne schon immer hier, bin also eine echte Klein Priebuserin. Ich bin froh in einem Ort wie Klein Priebus zu wohnen, denn es ist alles so schön ruhig. Wir haben einen großen Garten mit vielen Obstbäumen und für mich […]

MEHR
mitgehangen | mitgefangen | abgehängt 2

Das „abgehängt sein“ ist zum Schlagwort für den ländlichen Raum geworden. Ich habe es immer mal wieder versucht, aber ich konnte das für mich hier nie fühlen. Ich lebe leicht im Ländlichen. Ich genieße die Kraft, die mir Landschaft, Natur, die Weite und die frische Luft geben. Ob es hier nun einen Laden gibt oder […]

MEHR
Couchsurfen für Zelte 3

Auf dem Dorf sind – mal von den Nachbarn abgesehen – Spontanbesuche selten. Es ist Freitag Abend und ich lese gerade meinem Sohn eine Geschichte vor, da höre ich plötzlich neue Geräusche auf dem Hof. Da ich alle Geräusche hier kenne, weiß ich: Das ist was ganz anderes, was da gerade räuscht. Ich öffne die […]

MEHR
Mit belgischer Schokolade im Gepäck in die Lausitz 2

Goedele Matthyssen und ihr Mann Peter Bienstman sind Inhaber der Confiserie Felicitas. Sie beschäftigen über 70 Angestellte und betreiben zwei Filialen in Dresden und Potsdam. Ihr Hauptsitz ist aber ein ganz kleines Dorf in der Lausitz: Hornow. Mit großer Visionskraft und Pioniergeist begannen sie dort 1992 in einer LPG Küche. Die Sehnsucht nach dem Landleben […]

MEHR
Das nächste große Ding 1

Als ich 13 Jahre alt war, überraschten mich meine Eltern mit einer „tollen Idee“: Wir ziehen aufs Land! Sie sagten das so fröhlich und für mich brach eine Welt zusammen. Was, aufs Land? Da würde ich nur noch mit meinen Eltern rumhängen? Grauenhaft! Ich fühlte mich als Anhängsel meiner Eltern, das schon längst in einer […]

MEHR
Auf dem Weg in die neue Ländlichkeit 4

Text eines Vortrags von Dr. Wolf Schmidt, Raumpionier in Mecklenburg-Vorpommern,  am 16. Januar 2018 in Leezen, den er auf dem LANDBLOG-Mecklenburg-Vorpommern veröffentlichte. Das Bild zeigt einen Moment am Schweriner See. Meine Damen und Herren, Sie haben mich eingeladen, etwas zur Rolle von Kunst- und Kulturschaffenden für unseren Amtsbereich Crivitz vorzutragen. Wenn wir diese Rolle verstehen […]

MEHR