5. Landebahn für Landlustige @Meda Mittelherwigsdorf

Wir laden am 14. September 2024 alle Großstadtmüden zur 5. Landebahn für Landlustige ein. Hier treffen sich Menschen, die bereits in der Lausitz leben, mit Menschen, die noch dazu kommen wollen. Hier könnt Ihr Euch vernetzen und die Spur aufnehmen: Ist das Leben auf dem Land für mich das Richtige?

Die Oberlausitz befindet sich in einem drastischen Transformationsprozess. Bis 2038 werden viele Milliarden Euros über der Kohleausstiegsregion ausgeschüttet. Es werden international aufgestellt Forschungszentren entstehen, viele Kommunen profitieren von den Fördermitteln und werden in die Lage versetzt nötige Angebote der Daseinsvorsorge zu finanzieren. Langsam aber sicher wird auch die mobile Infrastruktur verbessert werden. Das sind positive Zeichen für die Zukunft. Dennoch schlägt der demografische Wandel zu. Gerade in den ländlichen Räumen steigt der Altersdurchschnitt und es ist absehbar, dass langfristig Immobilien in den Peripherien weiterhin deutlich günstiger sein werden als im städtischen Umfeld.

Von den Metropolen betrachtet, wirkt das wie Verfall, doch aus der Nähe sieht es eher wie ein gigantisches Feld fantastischer Chancen aus: leere Häuser, fehlende Dienstleistungen, Freundeskreise mit Vakanzen – alles will gefüllt werden.„, schrieb die Brand Eins 2018 über unser Projekt. Und genau diese Chancen haben viele Zuzüglerinnen und Rückkehrer in den letzten Jahren zusammen mit den bereits hier lebenden Menschen genutzt. Anders als in den Metropolen gibt es hier aber noch Kindergartenplätze und bezahlbaren Wohnraum.

Es hat sich was getan in den letzten Jahren. Wir beobachten, dass sich immer mehr Menschen zusammenfinden um gemeinsame Projekte zu starten. Die vorauseilende Angst, dass im ländlichen womöglich keine Menschen leben, mit denen sich Zuzügler verbinden können, ist längst unbegründet. Ihr werdet sehen: Hier gibt es schon viele, die den Schritt gegangen sind und sie freuen sich wenn neue Menschen hinzukommen.

Dieses Jahr freuen wir uns zum einen ganz besonders, dass wir mit Mittelherwigsdorf einen Ort im tiefen Süden der Oberlausitz vorstellen können. Zum anderen schätzen wir sehr, dass wir in der Kulturfabrik Meda Gast bei einem der am längsten bestehenden Gemeinschaftsprojekte unserer Region sind. An diesem Ort für Soziokultur, Kunst und gemeinschaftliches Leben erwartet Euch geballte Kompetenz.

Ganz wichtig: Ab Dresden erreicht ihr den Ort bequem per Bahn 😊

Das und wie die Oberlausitz durch die Initiativen ihrer Bürgerinnen und Bürger lebt, wollen wir euch unter anderem am Beispiel „Mit-Mach-Herwigsdorf“ zeigen! Ihr könnt auch mit dem Fahrrad das Gemeinschaftshof-Projekt Auguste 77 am Olbersdorfer See besuchen oder an Workshops der Dezentrale Sachsen zu den Themen „Wie finde ich ein Haus“ und „Finanzierung“ teilnehmen. Außerdem haben wir viele Raumpionierinnen und Raumpioniere eingeladen, die ihre Geschichte erzählen und in Murmelgruppen ihre Erfahrungen ganz direkt und echt mit Euch teilen.

Wir freuen uns auf Euch!

Arielle & Jan und viele andere

Bitte hier anmelden: willkommen@raumpioniere-oberlausitz.de

www.raumpioniere-oberlausitz.de