Lena Steudtner

Wir, das sind Lena (40), Athena (16), Frieda (5), Jonathan (3) und Konstantin (1,5) sowie unsere Pferde Pia (12) und Lis (29). Ursprünglich war ich mit dem Vater meiner Kinder hierher gekommen, um einen Bauernhof zu übernehmen. Aber das Leben hatte andere Pläne und nun arbeite ich als Sonderpädagogin und Reittherapeutin.

Ich fühle mich als „Zugezogene“ hier nach 5 Jahren mittlerweile wohl. Die Entscheidung aufs Land zu gehen, haben wir bewusst getroffen. Wir wollten noch einmal neu anfangen, Dinge anders machen, die Kinder anders aufwachsen lassen.

Der Faktor ländlicher Raum kam „einfach so dazu“. Viele Dinge laufen hier anders, daran mussten wir uns gewöhnen. Aber anders ist entschleunigter, ruhiger, bewusster, mehr draußen, mehr Familie, arbeitsreicher und manchmal auch anstrengender als in der Stadt.

Was verbindet Dich im Besonderen mit der Oberlausitz?

Ich als Bochumerin verbinde nun Familie und Heimat mit der Oberlausitz. Die Region hat mich als Zugezogene herzlich aufgenommen und ich durfte und darf hier Wurzeln schlagen.

Was schätzt Du an der Region?

An der Region schätze ich den nahen Bezug zur Natur. Wir sind immer mittendrin im Grünen, die Kinder kann man hier noch laufen lassen und sie haben viel Bewegung draußen. Auch die Art der Menschen hier mögen wir, erstmal abwartend, aber dann pragmatisch und offen. Und es ist Raum für neue Ideen, Ausprobieren und einen anderen Lebensstil als in der Stadt.

Was arbeitet Du hier?

Ich arbeite mittlerweile als Sonderpädagogin und Reittherapeutin mit “besonderen” Kindern. Auch noch zum Teil  als Webdesignerin, denn das passt wunderbar flexibel dazwischen.

Ort
Bertsdorf-Hörnitz